Erstes Lesen und Schreiben

Verkaufshits

Information

Sonderangebote

Angesehene Artikel

Lernserver-Lesetest (TeDeL) 1-2 Vergrößern

Nur online erhältlich

Lernserver-Lesetest (TeDeL) 1-2

49072

Neu

Testbogen (als Druckvorlage in Ihrem Portal) inkl. Analyse der Lesekompetenz.

Die Teststufe „TeDeL 1-2“ ist ab Mitte der ersten Klasse einsetzbar und dient somit als Frühwarnsystem, mit dem man erkennen kann, ob Kinder die Lesekompetenz normal entwickeln.

Es handelt sich um eine online abrufbare Leistung als Kontingent, das nur im Lernserver-Portal gebucht werden kann (siehe "Mehr Infos").

Mehr Infos

Mehr Infos

Dieses Produkt kann nur im Lernserver-Portal Ihrer Schule/Einrichtung erworben werden (https://portal.lernserver.de). Bitte melden Sie sich dort an und wählen Sie den Eintrag "Kontingente kaufen" oder klicken Sie auf den kleinen Einkaufswagen in der Menüleiste rechts neben dem Hilfe-Button.
Falls noch kein Lernserver-Portal vorhanden sein sollte, ist eine kostenlose Registrierung jederzeit möglich unter https://portal.lernserver.de/register

Die Teststufe „TeDeL 1-2“ kann bereits ab Mitte der ersten Klasse eingesetzt werden.

Die Lernserver-Lesetests „TeDeL“ für die Klassenstufen 1 bis 5 von Uwe Findeisen und Gisela Melenk unterscheiden sich grundlegend von gängigen Lesetests, die ausschließlich das Sinnverstehen und die Lesezeit prüfen. Während dort der Umgang des Kindes mit Information und der Verbindung zum Vorwissen und den Leseinteressen mit in den Test einfließt – besonders die PISA-Untersuchung setzt diesen Schwerpunkt –, werden in den Lernserver-Lesetests tatsächlich die Kompetenz des Lesens der Schriftzeichen als Ausgangspunkt für das Verstehen qualitativ untersucht. Die Dekodierungsfähigkeit ist die entscheidende Kompetenz, die die Struktur eines Wortes und eines Satzes erkennbar macht und so die richtige Aussprache für das Sinnverstehen ermöglicht. Dabei unterscheidet sich der "TeDeL" von den gängigen Lesetests dadurch, dass in ihm nicht erst auf der Wortebene angesetzt wird, sondern auf der Silbenebene. Wörter setzen sich aus Silben zusammen und ihr Schwierigkeitsgrad unterscheidet sich nach dem der Silbenform (na-me, nar-be, Schna-ke, schnar-chen usw.) – und genau diese Silbenformen und ihr Verstehen werden untersucht.

Gerade die Erforschung der Silbe und der Prosodie (also des Wortrhythmus) hat gezeigt, dass die Dekodierung der Silbe die Basis des Leseprozesses ist (vgl. Röber, Christa; Baltmannsweiler 2011).

Achtung: Für ein erstes Erproben des Lernserver-Lesetests (TeDeL) bieten wir jeder interessierten Schule ein kostenloses Diagnose-Kontingent an. Melden Sie sich unter info@lernserver.de mit dem Betreff "TeDeL" und der Angabe Ihrer Portalnummer.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...